Projekt Beschreibung

Laden...

Linzer Taxi 2244 sichert sich lukrative Zusatzfahrten

Die innovative Taxizentrale aus Österreich realisiert mit dem fms System in nur einem Tag ein Zonen-Tarifmodell und liefert nun Botenfahrten bis zur Haustüre

Seit November 2020 bietet der Linzer Taxivermittler 2244 Boten-Taxis für Geschäftskunden und Fahrgäste an. Der erste Geschäftskunde und Impulsgeber war ein Linzer Gastronomiebetrieb, der exzellentes Essen anbietet, aber keinen eigenen Lieferservice hat. Dabei stellte sich die Frage, ob man einen Lieferservice in einem Tag umsetzen kann. Robert Neuhold zeigte, dass das mit Ja zu beantworten ist: Grundlage für die schnelle Umsetzung ist ein flexibles und leistungsstarkes Vermittlungssystem von fms/Austrosoft für Flotten jeder Größe.

Einige 100 zusätzliche Aufträge im Monat

Gerade in Zeiten der Pandemie ist jeder Auftrag wichtig für die Taxibranche. Daher ergriff der Betriebsleiter beim Linzer Taxivermittler sofort die Chance auf eine zusätzliche Einnahmequelle, als die Besitzer des renommierten Restaurants „Liebhaberei“ anfragten. „Die Grundbedingung war die rasche Realisierung der Botenfahren im ganzen Linzer Stadtgebiet“, erinnert sich Robert Neuhold.

Er begannen sofort mit der Erstellung eines Tarifmodells. „Die größere Herausforderung für mich und mein Team war die Festsetzung der Zonen. Die Realisierung des Lieferangebots im Vermittlungssystem und in der Taxi-App war dann in nur einem einzigen Tag erledigt“, resümiert Robert Neuhold und fügt erfreut hinzu: „Seit wir die Botenfahrten bei uns in Linz anbieten, konnten wir einige 100 Zusatzaufträge pro Monat durchführen.“

Einfach und verständlich: 3 Zonen, 3 Preise

Die Botenfahrten werden auch nach der Pandemie für zusätzliche Einnahmen für die Linzer Taximvermittlungszentrale sorgen. Dazu ist die Stadt Linz im fms Vermittlungssystem in drei Zonen aufgeteilt. „Jede Straße ist einer Zone zugeordnet. Das System erkennt bei der Bestellung sofort in welcher Zone die Abholadresse und Lieferadresse liegt und errechnet den Lieferpreis“, erklärt Robert Neuhold.

Zusätzlich zum errechneten Zonenpreis kann noch ein Aufschlag auf Übergewicht und Wartezeiten bei der Abholung anfallen. „Preislich können wir auf jeden Fall mit den etablierten Essenlieferungsplattformen mithalten,“ betont der Betriebsleiter und unterstreicht: „Die Geschäftsführer der „Liebhaberei“ sind sehr zufrieden mit unserem Service. Als nächsten Schritt werden wir das Produkt noch weiter vermarkten.“

Über das fms Vermittlungssystem

Die Linzer Taxizentrale vertraut bereits seit Beginn ihres Geschäftsbetriebs auf das fms System als Vermittlungsplattform. Das System ist perfekt ausgelegt auch für kleinere Flotten wie in Linz. Die Konfiguration ist sehr individuell möglich und es können unzählige Funktionen abgebildet werden, die gerade für Zentralen in mittelgroßen Städten von essenzieller Bedeutung sind. Das Motto des fms Systems: „Geht nicht, gibt´s nicht!“

Über Linzer Taxi 2244

Die Taxi 2244 ist ein Tochterunternehmen von CC Taxicenter GmbH in Wien, dem Fahrtenvermittler mit der größten und längsten Erfahrung in Österreich. Seit über 55 Jahren erfolgreich am Markt, vermittelt CC Taxicenter GmbH Flotten in Wien (Taxi 40100, ca. 1.800 Wagen), Linz (Taxi 2244) Salzburg (Taxi 2220), Wels, Villach, Eisenstadt und in vielen anderen Gemeinden. In Linz und den Umlandgemeinden wird auf Basis der Vermittlungssoftware von fms/Austrosoft und in Kooperation mit der Linz AG seit vielen Jahren das erfolgreichste Anruf-Sammel-Taxi System (AST) Europas betrieben – eine sinnvolle und umweltschonende Form moderner Mobilität. Umweltfreundliche Mobilität spielt auch beim Linzer Taxi 2244 eine große Rolle: Bereits 40 Prozent der Flotte sind „green“, also Hybrid-oder E-Taxis –Tendenz steigernd.

Faktbox

  • Vermittlungssystem: fmsServer
  • Displaysystem: Xcover4 für Fahrer
  • Bezahlsystem: PIN-Pad für Kreditkartenzahlung
  • Integrationssystem: smartHubX
  • Bestellsystem: Callcenter, Automatische Annahme, Durchwahl, Autobooker, Webinterface (API), Kunden-App, Businessportal

Robert Neuhold (Linzer Taxi 2244)

„Die Realisierung des Lieferangebots im Vermittlungssystem und in der Taxi-App war in nur einem einzigen Tag erledigt.“

Robert Neuhold, Betriebsleiter beim Linzer Taxi 2244, hat das Tarifmodell für das Boten-Taxi rasch umgesetzt.

Zonentarife in Linz

Die Preise der Boten-Taxis in Linz richten sich nach den Zonentarifen.

Grafische Zoneneinteilung im fms Vermittlungssystem.

Bild: Smartphone mit Boten-Taxi

Zusätlich zum Anruf im Callcenter bietet das Linzer Taxi 2244 auch die Bestellung eines Boten-Taxis mittels Taxi-App an.

© fms/Austrosoft, © Linzer Taxi 2244/Hannelore Kirchner- Fotos zum Druck freigegeben

Demo anfragen
Demo anfragen